Neue Fußballheimat SV Eintracht Ruwer

 

dsc_0215-2„Integration durch Fußball!“ Unter diesem Motto haben vier junge syrische Flüchtlinge eine neue Heimat beim SV Eintracht Ruwer gefunden. Vor einem Jahr kamen Fawaz Aljumaa, Zu Alfaqar Marea, Kaled Mahaloud und Saleh Doda aus Aleppo an die Mosel. Bereits in Syrien waren sie als Fußballer aktiv und freuen sich, in Ruwer wieder die Möglichkeit zu sportlicher Betätigung zu erhalten. Nachdem nunmehr ihre Spielberechtigung vorliegt, können sie die Mannschaft des SV Eintracht Ruwer in der C-Liga verstärken. Anlässlich des Spiels des SV Ruwer bei der SG Pölich-Schleich II erhielten die jungen Syrer am vergangenen Sonntag ihre Ausrüstung von „Micha´s Sportshop“ in Schweich. Für Geschäftsführer Michael Weihnachter ist es selbstverständlich, „dass wir die jungen Fußballer auf diesem Wege bei ihrem Einstieg in den Sportbetrieb unterstützen.“ Ruwers Spielertrainer Matteo Schönberger freut sich über die Verstärkung und hofft, den neuen syrischen Teamkameraden über den Sport und das Vereinsleben die Integration zu erleichtern. Unser Foto zeigt (v.l.) Ruwers Geschäftsführer Fabian Müller, Fawaz Aljumaa, Zu Alfaqar Marea, Kaled Mahaloud, Saleh Doda, Michael Weihnachter, Geschäftsführer von „Micha´s Sportshop“ in Schweich und Ruwers Trainer Matteo Schönberger. (-jf-)