Geschafft: Eintracht Ruwer aufgestiegen!

Sie machten es wieder ganz schön spannend! Wie schon beim ersten Relegationsheimspiel gegen die SG Beuren mussten die zahlreichen Fans bis zum Schlusspfiff zittern – aber am Ende hatte es der SV Eintracht Ruwer geschafft! Nach einem 3:2-Sieg gegen die SG Obermosel steigen die Schützlinge von Trainer Kevin Dres in die B-Liga auf. Dabei hatten die Gäste den besseren Start, scheiterten gleich zu Beginn nach einem gut heraus gespielten Angriff an Ruwers Torhüter Tommy Zock, der den Ball mit einer Hand aus der Gefahrenzone bugsierte. Die Gastgeber brauchten eine Viertelstunde, um Zugriff auf das Spiel zu bekommen und erarbeiteten sich erste gute Chancen. So war die Führung nach einer feinen Einzelleistung von Matthias Maes, der seine Gegenspieler wie Slalomstangen austanzte und dann von der Strafraumgrenze aus das Leder in die Maschen jagte, auch verdient. Gleich nach dem Seitenwechsel nutzte Christian Adams nach einem Eckball die fehlende Zuordnung in der Nitteler Abwehr aus und köpfte zum 2:0 ein. Doch wer geglaubt hätte, das sei die Vorentscheidung, sah sich getäuscht. Nach 60 Minuten nutzten die nie aufsteckenden Gäste einen Freistoß zum Anschlusstreffer und machten danach richtig Dampf. Ruwers Abwehr bekam alle Hände voll zu tun. Auch nach Giovanni Silvanos Kontertor zum 3:1 nach 84 Minuten gab es keine Zeit zum Durchatmen, denn nur zwei Minuten später nutzte die SG Obermosel einen Foulelfmeter zum erneuten Anschluss. Anschließend war die Anspannung auf dem Feld, aber auch an der Seitenlinie regelrecht greifbar, bis nach langer Nachspielzeit der Schlusspfiff Ruwerer Jubelstürme auslöste: B-Liga, wir kommen!